<< zurück

Evaluation von SARS-CoV-2 Arbeits- und Infektionsschutzmaßnahmen

Das Projekt untersucht erstmalig für Deutschland den Umgang der Betriebe mit den Corona-Arbeitsschutzstandards. Vergleichbare Studien stehen weltweit noch nicht zur Verfügung.
In einer Online-Befragung Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte*innen, Kleinunternehmer*innen, aufsichtführende Institutionen (Unfallversicherungsträger, staatliche Arbeitsschutzverwaltungen) und die Sozialpartner dahingehend befragt, welche Lösungen und Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in den Betrieben umgesetzt werden, welche Herausforderungen hierbei entstehen, was die erfolgversprechenden Bedingungen sind und wie SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard und SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel sowie weitere Regelungen und Handlungshilfen bewertet werden.
In Telefoninterviews werden dazu tiefergehende Erkenntnisse gesammelt und ausgewertet.
Mit der Ergebnissammlung entsteht ein echter Nutzen für die Betriebe und die Prävention. Es entstehen best practice Beispiele. Die Ergebnisse können auch durch die Fachwelt genutzt werden, z. B. bei der Weiterentwicklung des Regelwerks.

Ansprechpartner:Clarissa Eickholt, Sebastian Riebe, Anja Winkelmann
Kooperationspartner:Lehrstuhl für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie der Uni Jena (Prof. Dr. Rüdiger Trimpop), https://www.abopsych.uni-jena.de
Auftraggeber:Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Projektstatus:laufend


Diese Seite drucken © 2020 by systemkonzept, alle Rechte vorbehalten