OSH Compliance 

OSH Compliance 

Projekt “Report on the role of the labor inspectorate and prevention services in supporting OSH compliance in Germany”

Das Projekt ist Teil des 2020 von der EU-OSHA gestarteten OSH-Überblicks zum Thema „Supporting Compliance“ in Europa.

Die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit über abgestimmte Präventionsstrategien zu steigern, ist ein wesentliches Ziel der Institutionen auf europäischer und nationaler Ebene. Dabei ist die Verbesserung der Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften in Umfang und Qualität, ein grundlegendes Element des Präventionshandelns und damit Herausforderung aller beteiligter Institutionen.

Die EU-OSHA hat mit ihrem Bericht „Improving Compliance with occupational safety and health regulations: an overaching review“ einen europäischen Überblick zur institutionellen Unterstützung von Präventionsstrategien und deren Rolle hinsichtlich der Verbesserung des Arbeitsplatzes erarbeitet. Diese Erkenntnisse sollen im Rahmen des Projekts für das EU-Mitglied Deutschland weiter vertieft und ausgeweitet werden.

Ziele des Projektes

Die Ziele des Projekts bestehen in der Analyse und detaillierten Beschreibung

  • der Rolle der Aufsichtsbehörden im dualen Arbeitsschutzsystem in Deutschland mit dem Fokus auf herkömmliche sowie innovative Durchsetzungsmaßnahmen hinsichtlich der Unterstützung der Compliance im Arbeitsschutz,
  • der Rolle und der Aktivitäten der externen (privaten und öffentlichen) Präventionsdienste zur Einhaltung des Arbeitsschutzes in den Betrieben,
  • der Zusammenarbeit von Arbeitsschutzaufsicht und externen Präventionsdiensten im dualen Arbeitsschutzsystem in Deutschland.

Ein übergeordnetes Ziel des Projekts besteht in der Ableitung von Empfehlungen für politische Entscheider*innen und Forscher*innen zur zukünftigen Entwicklung der Präventionsdienste in Deutschland, auch hinsichtlich der Übertragbarkeit auf andere EU-Länder.

Für die Beantwortung der Forschungsfragen wird das Team von systemkonzept verschiedene methodische Zugänge nutzen:

  • Literaturanalyse,
  • Auswertung quantitativer Studien und
  • leitfadengestützte Interviews.

Dabei werden besonders innovative Ansätze als Fallbeispiele aufgearbeitet und festgehalten.

Das Forscherteam von systemkonzept kann sich dazu auf langjährige Expertise und eigene Forschungen zu Compliance im Arbeitsschutz berufen und freut sich auf die neuen Erkenntnisse!

Ansprechpersonen

Clarissa Eickholt
0221 56908-25

Clarissa.Eickholt@systemkonzept.de

Projektdaten

Projektdurchführung

systemkonzept GmbH

Auftraggeber

EU-OSHA

Projektstatus

12.12.2022 – 12.11.2023